Welpen-Merkliste

Verantwortung     Wurfplanung     > Stammbaum     Welpenpreise     > Mitgabeliste     > Reservierung     > trained puppies     > Billigwelpen     Welpen-Merkliste     A-Wurf     > Erlebnistagebuch     > Stammbaum     > Erfolge     zurück

Die Grundausstattung für den Welpen sollte schon da sein, bevor der Hund ins Haus kommt.

Aber was braucht man wirklich von Anfang an?


Halsband und Leine brauchen Sie für Ihren Hund in jedem Fall. Machen Sie nicht den Fehler, Ihren Welpen am Anfang ohne Halsband herumlaufen zu lassen.
Bei uns bekommen die kleinen Racker schon von Beginn an ein farbiges Halsband. Einerseits dient uns dieses im Rudel zur Identifikation und andererseits gewöhnen sich die Hundekinder als Welpen am Leichtesten daran ein Halsband zu tragen.

Im Welpen-Umzugspaket das Sie von uns mit nach Hause bekommen ist auch das Halsband enthalten, das der Welpe schon kennt.

Die Leine sollte insbesondere zur Größe des Hundes passen. Eine schwere Lederleine ist für einen Welpen Anfangs sicher keine gute Wahl, weil das Gewicht das Tier belastet.

Ein Geschirr stellt eine sehr sinnvolle Ergänzung zum Halsband dar, die aber auch konsequent angewandt werden will. Ein "mitwachsendes" (zu verstellendes) Geschirr sollten Sie sich spätestens zulegen, wenn es in die Hundeschule geht.


Auf Wasser sollte der Welpe sofort Zugriff haben.

Es werden Näpfe in unzähligen Variationen angeboten. Schon beim Material hat man die Wahl zwischen Keramik, Kunststoff und Edelstahl.

Wir bevorzugen Näpfe aus Edelstahl, da es im Gegensatz zu Keramik nicht bricht und unter hygienischen Gesichtspunkten länger haltbar als Kunststoff.

Letztendlich ist es aber vor allem eine Geschmacksfrage. Wofür Sie sich auch entscheiden: reinigen Sie die Näpfe bitte immer nur mit heißem Wasser. Spülmittel u.ä. können Allergien auslösen.

Futter brauchen Sie ebenfalls. Sie erhalten im Welpen-Umzugspaket Futter das der Welpe schon kennt für die erste Woche.
Denn ein neues Zuhause und neues Futter wäre zuviel auf einmal.

Falls Sie das Futter umstellen möchten, achten Sie bitte immer darauf, dass das Futter altersgerecht ist. Bitte machen Sie die Futterumstellung in kleinen Schritten und mischen anfangs das gewohnte mit dem neuen Futter.

Als Futternapf verwenden wir ebenso wie beim Wassernapf Näpfe aus Edelstahl.

Das Bettchen sollte kuschelig sein, Schutz und Wärme bieten.

Am Anfang ist für die Nacht eine Hundebox, die ein weiches (waschbares) Kuschelkissen als Boden hat und deren Türe offen bleibt, dabei unsere erste Wahl. Die Welpen empfinden die Box als schützende Höhle, in der sie sich sicher fühlen und verkriechen können.

Natürlich macht Spielen Spaß, auch kleinen Hundekindern. Und damit sich Ihr kleiner Liebling von Anfang an wohl fühlt, sollten Sie auch schon ein Spielzeug parat haben:

Aber bitte nicht zu viel. Vielleicht etwas Quietschendes zum Rumtoben und was kuscheliges für die Nacht… Mehr braucht es zunächst nicht. 

nach oben