Zuchttauglichkeit

Umber     > Stammbaum     > Gesundheit     > Zuchttauglichkeit     > Erfolge     > Besonderes     zurück

Das Ziel unserer Hundezucht sind rassetypische, wesensfeste, gesunde und damit möglichst langlebige Nachkommen. Die Untersuchung zur Zuchttauglichkeit ist hierfür eine Maßnahme, die von allen verantwortungsvollen Zuchtverbänden verbindlich vorgeschrieben wird. Die Zuchtverbände legen dabei Art und Umfang der erforderlichen Untersuchungen hinsichtlich der jeweiligen Rasse, des Wesens und der Gesundheit fest.

Da das Wesen eines Hundes eine hohe Vererbungsquote besitzt, ist es unseres Erachtens ebenfalls sehr wichtig, dass nur mit wesensfesten, sozialen und gutmütigen Charakteren weiter gezüchtet wird. In einem Wesenstest wird geprüft, ob der Hund den rassespezifischen Merkmalen hinsichtlich seines Verhaltens nach entspricht.

Im Wesenstest des unabhängigen Sachverständigen hat Umber alle Labrador-typischen Wesensmerkmale souverän nachgewiesen.

   

Die Zuchttauglichkeit unserer Hündin "Umber" haben wir in den drei wesentlichen, voneinander unabhängigen Zuchtverbänden in unserer Gegend prüfen lassen:

  • IRJGV (Int.Rasse-Jagd-Gebrauchshunde-Verband e.V.)  in dessen Zuchtbuch unsere Hündin eingetragen ist.
  • BSH (BSH - Bayerischer-Sächsischer Hundeverband e.V.) in dessen Zuchtbuch der aktuelle Deckrüde eingetragen ist.
  • EKU (Europäische Kynologische Union e.V.) in dessen Verband wir unsere Zucht betreiben.

Alle drei Zuchtverbände sind unabhängig voneinander zu folgendem Urteil gelangt:

"Zuchttauglichkeit bestanden" jeweils mit der besten Formwertnote: "vorzüglich".

Zuchttauglichkeitsprüfung IRJGV Zuchttauglichkeitsprüfung BSH Zuchttauglichkeitsprüfung EKU

nach oben